Dilettanten-Wettstreit Kommentar-Diskurs Spiegel-Online

Also, ich wollte ja eigentlich nicht am automatisierten Dilettanten-Wettstreit aka dem Kommentar-Diskurs auf der Spiegel-Online Seite teilnehmen, weil mir von der Partei davon abgeraten wurde. Jedoch kann ich mich – und das wegen meiner tragenden Position im ‘Genealogischen Paradigma’ der Inhärenz-Reihe meiner Verwandtschaft – eugenisch nicht mehr zurückhalten, etwas zur laufenden Debatte beizutragen, das mir schon lange auf dem Herzen liegt: Und zwar sind es die guten alten Ideen, die ich so sehr vermisse, dass mir beinahe die Orthografie der Rechschreibung abhanden gekommen ist. “Nixgut”, würde sagen meine beste Muruk, der heißt Ibo. Leider diese Deutsche ihn geschickt wo kommt her mit die andere Flüchtlinge; als Polizei ist gekommen vor seine Haustür genau die gleiche “Nixgut” hat gesagt (ROFL). – So oder ähnlich der Wortlaut der betreffenden Zielperson, die seitdem per Stichprobe einmal im Monat von uns examiniert wird.
Wie dem auch sei –: Ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass mir Niemand die groben Schnitzer im vorliegenden Beitrag ” AfD und Pegida: Da haben sich zwei gefunden” aus Zeile 8 und 22 kommentiert hat.. Zur Feier des Tages wäre das doch wohl wirklich ein prächtiger Anlass gewesen, oder etwa nicht? Wie dem auch sei – wenn hier andere User von “dumpfbackigen Parolen und Übergriffen auf Kanaken* in Braunschweig und Bremen berichten” dann sprechen – wir – von der künstlerischen Freiheit unserer Protagonisten, die sich täglich im Kampf mit neuen Gefahren aus dem Hinterhalt konfrontiert sehen und daher vom Spiegel-Support in Schutz genommen werden müssen. Das steht zwar nirgens offiziell geschrieben, aber wer Bescheid weiß, fühlt sich schon angesprochen.

Also, ich wollte ja eigentlich nicht am automatisierten Dilettanten-Wettstreit aka dem Kommentar-Diskurs auf der Spiegel-Online Seite teilnehmen, weil mir von der Partei davon abgeraten wurde. Jedoch kann ich mich – und das wegen meiner tragenden Position im ‘Genealogischen Paradigma’ der Inhärenz-Reihe meiner Verwandtschaft – eugenisch nicht mehr zurückhalten, etwas zur laufenden Debatte beizutragen, das mir schon lange auf dem Herzen liegt: Und zwar sind es die guten alten Ideen, die ich so sehr vermisse, dass mir beinahe die Orthografie der Rechschreibung abhanden gekommen ist. “Nixgut”, würde sagen meine beste Muruk, der heißt Ibo. Leider diese Deutsche ihn geschickt wo kommt her mit die andere Flüchtlinge; als Polizei ist gekommen vor seine Haustür genau die gleiche “Nixgut” hat gesagt (ROFL). – So oder ähnlich der Wortlaut der betreffenden Zielperson, die seitdem per Stichprobe einmal im Monat von uns examiniert wird.
Wie dem auch sei –: Ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass mir Niemand die groben Schnitzer im vorliegenden Beitrag ” AfD und Pegida: Da haben sich zwei gefunden” aus Zeile 8 und 22 kommentiert hat.. Zur Feier des Tages wäre das doch wohl wirklich ein prächtiger Anlass gewesen, oder etwa nicht? Wie dem auch sei – wenn hier andere User von “dumpfbackigen Parolen und Übergriffen auf Kanaken* in Braunschweig und Bremen berichten” dann sprechen – wir – von der künstlerischen Freiheit unserer Protagonisten, die sich täglich im Kampf mit neuen Gefahren aus dem Hinterhalt konfrontiert sehen und daher vom Spiegel-Support in Schutz genommen werden müssen. Das steht zwar nirgens offiziell geschrieben, aber wer Bescheid weiß, fühlt sich schon angesprochen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s