Blogmarketing adé – hallimash vor dem Aus
25. August 2015 Unter Internet 3 Kommentare

Blogger konnten bisher mit dem Vermarkter Hallimash den einen oder anderen Euro mit ihrem Blog verdienen. Wer bei Hallimash seinen Blog angemeldet hatte, der bekam passende Schreibaufträge vermittelt, auf die man sich bewerben konnte, um dann über Produkt X oder eine bestimmte Dienstleistung einen Beitrag zu schreiben – ein sogenanntes Advertorial. Als Entschädigung bekam man dann einen bestimmten Betrag. Für viele Blogger waren diese Sponsored Posts beziehungsweise Advertorials ein nettes Zubrot, schließlich konnte man dadurch seinen Server finanzieren oder gar sein Taschengeld ein wenig aufbessern. Doch damit ist nun (vorerst) Schluss, denn der beliebte Vermarkter ist nun pleite. Mit Beschluss vom 20.08.2015 Az.: 2 IN 284/15 wurde vom Amtsgericht Esslingen ein Insolvenzeröffnungsverfahren gegen die hallimash GmbH eingeleitet. Nach Contaxe und dem beliebten Trigami droht nun also mit Hallimash der nächste Blog-Vermarkter zu gehen. Über 5.000 Blogs waren nach eigenen Angaben angemeldet und verdienten mit Hallimash Geld. Unternehmer konnten mit dem Zwischenhändler Hallimash ihr Produkt, ihre Webseite oder Service anhand von Testberichten oder Advertorials bekannt machen und die Suchmaschinensichtbarkeit für das eigene Produkt erhöhen.

http://netzpropaganda.de/tag/blog/feed/

Traumjob gesucht – Netflix sucht den Grammaster
8. März 2016 Unter Internet Hinterlasse einen Kommentar

Da ackert man sich den Buckel krumm, kann seine Kollegen im Büro nicht wirklich leider und bekommt dann noch ein Gehalt, das Vorne und Hinten nicht reicht. Am liebsten würde man doch jeden Tag mit Spaß zur Arbeit gehen und quasi fürs Nichtstun bezahlt werden. Nichts leichter als das, denn Netflix sucht genau solche Menschen. So sucht Netflix einen Grammaster. Der Grammaster soll für Netflix 2 Wochen lang durch Europa reisen und dabei Filmsets und Filmstars besuchen. Und dafür bietet die Streamingplattform sogar ein üppiges Gehalt von rund 2.000 Dollar in der Woche. Das entspricht circa 1.800 Euro. Natürlich werden Reisekosten von Netflix übernommen. Der Grammaster muss als Gegenleistung dann Bilder von Stars, Sternchen und den Filmsets schießen und diese auf Instagram hochladen. So schwer kann das ja nicht sein. Am 11.März wird Netflix dann im Finale aus den tausenden Bewerbern, die sich auf diesen Traumjob beworben haben, den Grammaster auswählen. Übrigens, wer nicht von Netflix ausgewählt wird, der kann sich ja auch als Tagger bei Netflix bewerben. Die Tagger müssen auf der Plattform Filme und Serien schauen und diese dann in bestimmte Kategorien einordnen. Puuh, mit Chips und Bier auf dem Sofa stundenlang vor dem Fernseher sitzen und sich Filme anschauen…klingt kompliziert. Da lobe ich mir natürlich die Idee von Beach-Inspector.com, die im letzten Jahr einen Strandtester gesucht haben. Der muss dann um die ganze Welt reisen und von den schönsten Stränden der Welt berichten. Die Wahl fiel damals auf Cathrin Kuhl, die als Senior Beach-Inspector für die Onlineplattform nun die schönsten Strände der Welt bereisen darf, während andere im stickigen Büro oder auf der Baustelle sitzen und ackern.

http://netzpropaganda.de/traumjob-gesucht-netflix-grammaster/

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s